Bavaria Filmstadt in Grünwald bei München

König Bussi - Lissi und der wilde Kaiser

Was macht man an einem wolkenlosen sonnigen Tag im November mit Temperaturen von um die 20°C? Genau, raus aus der Wohnung! Und weil Mr & Mrs on Tour da schon lange mal hin wollten, ging es in die Bavaria Filmstadt bei München. Dass die Entscheidung goldrichtig war, hat sich bei unserer Ankunft dort gezeigt. Strahlender Sonnenschein – und weil ja doch schon November war, war auch nicht besonders viel los.

Der Einlass ging sehr flott. Wir wollten das volle Programm und wählten das Paket „Filmstadt komplett“. An der Kasse bezahlten wir hierfür 27.50 € pro Nase. Ausgestattet mit Einlass-Papier-Armband und einer Karte vom Gelände ging’s los.

Das Bullyversum

Das Bullyversum ist – wie der Name schon sagt – eine Hommage an Michael „Bully“ Herbig.

Hier wird auf ca 1.500qm alles gezeigt, was mit Bully und seinen Filmen zu tun hat. Und damit man sich nicht wie im Museum vorkommt, werden allerhand Mitmach-Stationen geboten:

  • In Synchronisationskabinen kann man Szenen aus Lissy und der wilde Kaiser nachsprechen und aufnehmen
  • Die Superperforator-Tanz-Station sorgt für ausgiebige Bewegung
  • Bei einem interaktiven Quiz kann man sein Wissen über die Bully-Filme testen
  • Kinder können verschiedene Szenen aus (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 nachspielen, das Ganze wird selbstverständlich gleich mitgefilmt und anschließend geschnitten
  • Bei einer Fahrt durch Der Schuh des Manitu kann man sich mit der Laser-Pistole austoben

Außerdem gibt es haufenweise Originalrequisiten und Hintergrundinfos zu den Filmen.

Vor allem für Kinder ist hier viel geboten. Wenn man alles in Ruhe ansehen will, sollte man gut 1,5 Stunden einplanen.

Bullyversum - Mr & Mrs on Tour
Erwin Falthauser - Lissi und der wilde Kaiser
Taxi - Traumschiff Surprise
Liebesbrief - Lissi und der wilde Kaiser

4D Kino

Vom Bullyversum geht’s quer über das Gelände zum 4D Kino. Vorher gibt es noch eine Sicherheitseinweisung: zu kleine und zu große Personen, Schwangere, Menschen mit Herz- und Rückenbeschwerden sowie Menschen die leicht seekrank werden dürfen nicht mitfahren. Der Mr. wird allerdings auch sehr schnell seekrank, ihm hat die Fahrt aber überhaupt nichts ausgemacht.

Man setzt sich also in die Sitze (so ähnlich wie in einer Achterbahn) und schon gehts los mit der wilden Fahrt aus Lissy und der wilde Kaiser.  Selbstverständlich mit vielen Sound-, Nebel-, Geruchs- und Lichteffekten. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, nur so viel: wer damals schon diese 3D Flugsimulatoren toll fand, der wird das 4D Kino noch viel toller finden 🙂

Geführte Tour

Für die geführte Tour erhält man zu Beginn beim Ticketkauf eine feste Uhrzeit, zu welcher die Tour beginnt.

Unsere geführte Tour begann in einer kleinen Halle, in der erstmal das Greenscreening erklärt wurde. Die Kinder, die bei der Tour dabei waren, durften das dann auch gleich mal testen und eine Szene mit wilder Zugfahrt und einem Drachen drehen. Die Firma ScanlineVFX ist für Special Effects, vor allem für Wasser-Effekte, eines der weltweit führenden Unternehmen und hat unter anderem bei Fluch der Karibik mitgewirkt. ScanlineVFX hat seinen Sitz in München, was die Mrs. (ebenfalls Münchnerin) ja schon ein kleines bisschen stolz macht 😉

In der nächsten Halle waren verschiedene Kulissen aus Big Game (Raumschiffkapsel und Airforce One), Die Vampirschwestern 2 und Die wilden Kerle 5 aufgebaut. Hier wurde uns erklärt, was es mit den Sets auf sich hat, und wie in den wilden Kerlen 5 die Szenen aus dem Fussballspiel gegen die Vampire gedreht wurden. Dazu wurde auch ein kurzer Filmausschnitt gezeigt.

Im nächsten Raum gab es dann einen Film über die Bavaria Filmstadt und ihre Geschichte zu sehen, was definitiv interessanter war, als es sich anhört. Auch die schön kitschige Kutsche aus Ludwig II war dort ausgestellt.

Zum Highlight der Tour gehörren definitiv die U-Boote aus Das Boot, welche auf dem Gelände aufgebaut sind. In das größte U-Boot kann man reingehen und so die Kulisse „von ganz nah“ sehen. Das nette Mädel, das die Tour durchführt, erzählte uns dazu viele Infos und Anekdoten.

Im nächsten Gebäude wurde ein kleiner Film an der Rezeption aus Sturm der Liebe mit einem Besucher gedreht, und live zusammengeschnitten. So wurde uns gezeigt, wie es die Produktionsfirmen schaffen, täglich eine 45-minütige Folge auf Sendung zu bringen.

Zum Schluss durfte noch ein Freiwilliger noch die Wettervorhersage moderieren, auf Fuchur (Die unendliche Geschichte) kann man durch die Luft fliegen (via Bluescreening) und auch ein Teil des Dorfes aus Wiki und die starken Männer wurde uns gezeigt. Außerdem wurden noch Filmtricks aus der Zeit von Charlie Chaplin gezeigt und mit Freiwilligen demonstriert.

Nach der anstrengenden Tour kann man sich auf dem geländeeigenen McDonalds eine Stärkung besorgen.

Fazit

Wir fanden den Tag in der Bavaria Filmstadt sehr interessant. Wenn man ein bisschen Film-affin ist und auch mal hinter die Kulissen schauen mag, lohnt es sich auf jeden Fall. Wie bereits gesagt, gibt es auf dem Gelände einen McDonalds und auch sonst können überall Snacks und Getränke erworben werden.

Besonders ist uns aufgefallen, dass die Tour und das Bullyversum sehr kinderfreundlich sind. Für Kinder ab ca. 6 Jahren ist wirklich wahnsinnig viel geboten.

Die komplette Tour dauert laut Filmstadt etwa 4 Stunden. Wir empfehlen, an besonders schönen Tagen und in den Ferienzeiten bzw. in der Hauptsaison mehr Zeit einzuplanen, damit man im Bullyversum nicht unter Zeitdruck gerät.

Die Filmstadt ist mit dem Auto einfach zu erreichen, es könnte allerdings mehr Parkplätze geben. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt man von München aus mit der Tram 25 nach Grünwald. Von der Haltestelle Bavariafilmstadt sind es ca. 10min Fußweg.

FAZIT: Definitiv sehenswert!

(4,5 / 5)

Ein paar Allgemeine Infos

Die Bavaria Filmstadt in Grünwald ist eine der größten Filmproduktionsstätten in Europa. Auf dem ca. 300.000 m² großen Gelände wurden seit der Gründung 1919 bereits etliche bekannte Filme und Serien produziert. Wir haben hier ein paar Beispiele für Euch:

Filme

  • Das Boot (1981)
  • Die unendliche Geschichte (1984)
  • Enemy Mine – Geliebter Feind (1985)
  • Asterix und Obelix gegen Caesar (1999)
  • Wikie und die starken Männer (2009)
  • Die wilden Kerle (2003 – 2015)
  • Big Game (2014)

Serien

  • Sturm der Liebe
  • Der Alte
  • Marienhof
Bavaria Filmstadt Grünwald

Hier der Link zur Webseite der Filmstadt:

http://www.filmstadt.de/

7 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.